Das Forum des Clans Killerkeiler und seiner Legion.
 
StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Botva.ru - ein Erfahrungsbericht

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Botva.ru - ein Erfahrungsbericht   Di Okt 25, 2011 7:51 am

Hallo Killerkeiler...

wie die meisten von euch wissen, stammt Qraut von dem russischen Spiel Botva.

Nachdem bei Qraut nun immer mehr Probleme aufgrund sinkender Spielerzahlen auftreten, wollten Peach und ich mal schauen, wie es so beim großen Bruder läuft.
Weiter unten findet ihr die wichtigsten Fakten wie Übersetzungstools, Anmeldung und Qrautkauf.
Aber erstmal zu den ersten Eindrücken:

Es begann mit der Serverwahl. Anders als Qraut bietet Botva 3 Server an und entgegen den Befürchtungen der "Großen" von Qraut, ist der erste Server mit über 20.000 aktiven Spielern immer noch der bevölkerungsreichste Server. Aus diesem Grund haben wir uns auch für Server 1 entschieden, denn auf allen 3 Servern sind die stärksten über level 70 und etwa gleich geskillt.

Die Serverwahl war also getroffen, da kam auch gleich die nächste angenehme Überraschung. Anstatt mit einem nackten Schwein oder Hammel anzufangen, bekamen wir eine Auswahl von hübsch gekleideten Avataren, die man im Anschluss einmal komplett und nach belieben kostenlos umgestalten konnte.
Total stylisch fühlend stürzten wir uns also in unsere ersten Abenteuer.
Das magische Quadrat (mQ) durfte man zum Einstieg gleich 10 mal machen und eine erste Markensammlung inkl. 200 Erfahrungspunkten ist garantiert. Also gleich mal Schlafloser Streifengänger geskillt. Die nachfolgenden Tage gab es, wie bei uns nur 3 Versuche, dafür entsprechen die Kristallpakete aber dem Level und neben Kristallen sind auch Piranchen und Gold in den mQs zu finden.

Nach so vielen tollen Goodies hieß es erstmal leveln. Dies gestaltet sich in Botva gar nicht so einfach. Für stärkere Gegner gibt es 1 oder 3 Ep's, für gleichstarke immer einen, für schwächere gar keine...genau, das allseits gehasste Update bei Qraut gibt es in Botva nicht.

Also schnell auf Level 7 um sich den Marktplatz anzuschauen. Die Kristallverhältnisse ähneln denen von Qraut (3Q = 10K), alldergings geht alles andere scheinbar weg wie warme Semmeln. Besonders bemerkenswert waren die ausverkauften Pandoratruhen und Sklaven.

Natürlich gibt es auch eine Kehrseite der Medaille. So leicht wie man anfangs Kristalle bekommt, so leicht kann man sie auch schnell wieder verlieren. Denn mal abgesehen davon, dass es auf Botva Level-7-Spieler mit Vondurs Werten gibt, haben die es scheinbar auch noch geschafft, den Kristallgreifer auf Level 77 zu bekommen Shocked . Mit Level 6 verlor ich also meine ersten 9 Kristalle Laughing . Aber ich denke damit leben wir auch hier, und das sollte keine unüberwindbare Hürde darstellen.

Desweiteren gibt es zahlreiche Updates und Neuerungen die in Qraut (noch) nicht umgesetzt wurden wie z.B. "der gestohlene Geburtstag" und die Kampfgilden, aber wir wollen ja nicht zu viel verraten Wink

Soviel also zu unseren ersten Erfahrungen in der großen russischen Welt .


Sprache

Kommen wir also dazu, wie man Botva spielt. Die wenigsten von euch können russisch und ich übrigens auch nicht. Kein Bisschen Very Happy
Wie versteht man nun also ein russisches Spiel, dass auch noch die russische Schrift nutzt ?

Die Seite mit Google zu übersetzen funktioniert nicht, denn dann landet ihr immer auf der Startseite. Trotzdem bietet Google ein nützliches Tool für alle Firefox-Nutzer (und ich vermute, das gibts auch für alle anderen Browser) namens

Google Translator. Dieses Add-on wird in Firefox integriert. Nun ist es möglich, markierte Passagen einfach mit Rechtsklick -> "translate selected..." zu übersetzen. Wem das noch zu anstrengend ist, kann sich dafür auch noch eine Tastenkombination anlegen Wink.

Die Sprachhürde wäre also genommen, weiter zur

Anmeldung

Wenn ihr mit uns spielen wollt, wählt ihr bei der Anmeldung den obersten Server und verwendet diesen (ich) oder diesen (Peach) Link Wink. Außerdem haben wir uns für die Hammel entschieden. Die Kristalle für einen späteren Wechsel sind jedoch schnell gesammelt.
Danach klickt ihr euch einfach durch und übersetzt euch das Tutorial, wenn ihr wollt. Letzteres ist aber nicht nötig.
Der Aufbau ist so ziemlich der Gleiche wie bei Qraut, ihr könnt also die deutsche Version als Orientierungshilfe nutzen.

Qrautköpfe

Der Kauf von Qraut gestalltet sich etwas schwierig, wenn man nicht gerade ein russisches Bankkonto hat. PayPal funktioniert (noch) nicht, das braucht ihr also gar nicht erst versuchen.
Die einzige Möglichkeit, ohne astronomische Wechselgebühren zu zahlen ist eine Kombination aus WebMoney.ru (Eng. verfügbar) und Sofortüberweisung.de

[Eines vorweg zur Sofortüberweisung: Dieser Dienst greift auf euer Onlinebanking zu, und tätigt die beauftragte Überweisung automatisch. Dazu müsst ihr eure Onlinebanking-Pin und eine iTAN preisgeben. Dies hat natürlich einen üblen Beigeschmack und im Internet findet man auch keine brauchbaren Berichte. Also habe ich im Sicherheitscenter meiner Bank (Deutsche Bank) angerufen, und gefragt was die über diesen Dienst wissen. Der Mitarbeiter meinte, die Seite ist so sicher wie jeder andere Bezahldienst, würde die Seite von sich aus aber nicht empfehlen. Es gab aber keine Bedenken seitens der Bank, damit zu bezahlen. Trotzdem mein Rat: ändert für die Tranksaktion eure Pin und ändert sie danach wieder zurück.]


Habt ihr euch ein WebMoney (WM) Account zugelegt, müsst ihr euch zwei sog. Purses (Brieftaschen) anlegen. Eine WME (Eurotasche) und eine WMR (Rubeltasche). Geht nun auf die WME und klickt auf Add Fund. Dann wirds kompliziert: Ihr müsst euch ein wenig durchklicken, bis ihr die Seite findet, auf der <Ukash>, <direkt-e-banking> und andere stehen. Zweiteres ist die Sofortüberweisung.
Wenn ihr damit eure WME-Tasche aufgefüllt habt, klickt sie an und wählt dann Exchange, womit ihr dann die Euros in eure Rubeltaschen wechseln könnt.
Nun könnte ihr in Botva mit WM bezahlen.

Klingt alles hochkompliziert, ist es auch (habe 2 Tage gebraucht). :p Aber ich helfe euch gerne, wenn jemand nicht weiter kommt.


Soviel also zu den Grundlagen. Die Kommunikation ist durchaus möglich, da auch die Russen offenbar englisch können, und wenn nicht, ist es tatsächlich möglich, über den Google-Translator zu kommunizieren Wink. Dennoch würden wir uns über eine kleine deutsche Community freuen, mit der wir dort spielen können. Wir hoffen also, dass uns einige von euch folgen.

Gruß
Sturmrast/Mondsucht & mysterypeach
Nach oben Nach unten
 
Botva.ru - ein Erfahrungsbericht
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Killerkeiler :: Wissenswertes - FAQ :: Sonstige FAQ-
Gehe zu: